Nord
Licht
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     

Ausgangslage

Die 4.5-Zimmer-Gartenwohnung aus dem Jahr 1971 war noch im Originalzustand – die ideale Ausgangslage für einen Gesamtumbau.

 

 

Umsetzung

Neu prägt der zeitlose, skandinavische Stil das Erscheinungsbild der Wohnung. Luftig und hell wirken die gut geschnitten Räume und verströmen eine Leichtigkeit. Der geölte Eichenparkett mit den breiten Riemen sorgt für eine warme Optik.

 

Naturgeöltes Eichenholz zieht sich als „roter Faden“ durch die Wohnung. So wurden in der neuen Küche geölte Eichenbretter als offenes Regal eingesetzt. Sie harmonieren mit den mattweissen Schrankfronten und der sandfarbenen Arbeitsfläche aus Dekton.

 

Schlichte, weisse Staketen kaschieren die bestehenden Heizkörper im Wohnbereich und schaffen gleichzeitig eine gemütliche Atmosphäre.

 

Das Farbkonzept basiert auf diversen Blaunuancen in Kombination mit hellen Erdtönen, wobei das klare Weiss vorherrscht. Diese Farbkomposition wurde in den Bädern und der Küche fortgesetzt.

 

Einzelne Wände wurden mit hochwertigen Farben von Farrow & Ball veredelt. Die grafische Tapete „Trapez“, die sich vom Entrée in den Wohnbereich schlängelt, ist ein Entwurf des dänischen Designers Arne Jacobson aus den 1950-er. Sie stammt aus der Serie Scandinavian Design 2 des Herstellers Boras.

 

Die transparenten Deckenleuchten mit dem treffenden Namen Curling sorgen für angenehmes Grundlicht in der Wohnung.

 

© Raumdesign

by Margot Willi

+41 79 242 16 45

raumdesign@margotwilli.ch

www.margotwilli.ch