Arbeits
Welten
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     
  • image
     

Ausgangslage

Ein Immobilienunternehmen mietete im Zürcher Seefeld neue Büroräumlichkeiten. Diese wurden einer umfassenden Renovation unterzogen. Der Mieter hatte die einmalige Möglichkeit, aktiv mitzuwirken. Die hohen Altbau-Räume strahlen sehr viel Atmosphäre aus mit der typischen Charakteristika: knarrende Eichen-Parkettböden, schöne Holztürrahmen, Stuckaturen, Holzfensterbänke, alte Heizkörper, geräumige Einbauschränke etc.

 

Der Auftrag umfasste die Begleitung des Umbaus, die Gestaltung und die komplette Einrichtung der Geschäftsräume. Die Knackpunkte waren die Lichtverhältnisse, die Eingangssituation, die wenig ansprechend war, und der schmale lange Korridor, der mit den hellgrauen Keramikbodenplatten kalt und ungemütlich wirkte. Das neue Domizil soll als Visitenkarte der Immobilienunternehmung wahrgenommen werden.

 

 

Umsetzung

Die Arbeitsplätze sind mit grossen Schreibtischen ausgestattet. Das bestehende moderne, zeitlose Möbelprogramm USM wurde ergänzt und mit Anthrazit und Weiss farblich neutral gehalten. In den Einzelbüros sorgen die Belux-Stehleuchten für angenehmes, indirektes Licht, ergänzt durch die dimmbare LED-Pultleuchte Roxxane. Aus der breiten Farbpalette von Farrow & Balls konnten die Mitarbeitenden ihren persönlichen Favoriten für ihr Büro wählen. Die neuen Wandfarben harmonieren untereinander und heben sich dezent vom weissen, neugestrichenen Holzwerk der Zierleisten, Türen und Schränken ab.

 

Die Keramikplatten im Korridor wurden mit Eichenparkett ersetzt. Durch eine raffinierte Lichtinstallation, die sich durch den Eingangsbereich und den Korridor zieht, wirken diese Zonen nun einladend hell. Die Bilderserie im Korridor stammt von der Schweizer Künstlerin Corinne Merz. Das Mobiliar im Sitzungszimmer mit dem schwarzen Linoleum Tisch, den Arper Stühlen sowie die Kaffeeecke mit den Montana Barhockern unterscheiden sich vom Rest. Damit gelang es, hier eine entspannte und einladende Wohnzimmer-Stimmung zu schaffen. Kunst, Tapeten, Accessoires sowie die rote Wogg-Litfass-Säule und die Vitra Stühle, setzen in den einzelnen Räumen Farbakzente. Ein weiterer Blickfang sind die kunterbunten Fermob Gartenmöbel auf der Terrasse inmitten grauer Gebäude.

 

© Raumdesign

by Margot Willi

+41 79 242 16 45

raumdesign@margotwilli.ch

www.margotwilli.ch